Proteste in Bangkok

Einige Medien drehen ja mal wieder ganz groß am Rad und versuchen sich mit ihren Panikmeldungen aus der Thailändischen Hauptstadt Bangkok gegenseitig zu übertrumpfen.

Fakt ist aber bis jetzt sind die Proteste der Regierungsgegner Gewaltfrei abgelaufen. Das Auswärtige Amt Rät aber Menschenansammlungen und die Demonstrationen zu meiden.

Ich habe daher mal etwas im Netz gesucht und bei Richard Barrow diese Karte von den Protesten in der Stadt betroffenen Gebieten gefunden.Bei Richard im Blog gibt es auch immer Aktuelle Updates

Weiterlesen

Jahresrückblick 2011 für Thailand

Das vergangene Jahr 2011 war für Thailand wieder einmal in Sachen Politik und Naturkatastrophen sehr ereignisreich.

Im Februar eskalierte der Grenzstreit mit Kambodscha um die hinduistische Tempelanlage Preah Vihear erneut. Es kam auf beiden Seiten zu Artillerie Gefechten und Schießereien. Bis zum April kamen 15 Soldaten und Zivilisten ums Leben über 50 Personen wurden verwundet. 30.000 Einwohner im Grenzgebiet wurden evakuiert,oder waren auf der Flucht, die Auseinandersetzungen waren die heftigsten seit zwei Jahren.

Der Grenzverlauf von Preah Vihear das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört ist schon seit den 1950er-Jahren zwischen Thailand und Kambodscha umstrittenen, es kam deshalb schon öfters auch zu militärischen Auseinandersetzungen.
Weiterlesen

Tsunami Warnsystem nicht funktionsfähig

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur dpa warnte der Meteorologe Smith Dharmasaroja davor das sich eine ähnliche Tsunami Katastrophe wie am 26 Dezember 2004 wiederholen könnte, da das nach dem letzten Tsunami eingerichtete Warnsystem nicht mehr richtig funktioniert. „Es gab vor sechs Jahren ein regionales Tsunami-Warnsystem, aber jetzt funktioniert es nicht mehr“, erklärte Smith der dpa.
Smith wurde 2005 zum Vorsitzenden der National Disaster Warning Commission ernannt und war für die Einrichtung des Warnsystems verantwortlich. Der Meteorologe  sagte, dass das System nicht mehr funktionsfähig sei, da die ausgesetzten Bojen aufgrund fehlender Erstazteilen nicht mehr zuverlässig arbeiten würde.

„Selbst einige der Türme funktionieren nicht mehr“, so Smith, der an einer Gedenkfeier für die Tsunami Opfer auf Phuket teilnahm.

Erst am Sonntag schlug meterhohe Wellen an der Ostküste von Thailand auf das Land und überschwemmten viele Häuser, und spülten sogar einige Strandabschnitte fort. Aber es gab keine Vorwarnungen und viele Anwohner gerieten in Panik.

Weiterlesen

Widersprüchliche Berichterstattung

Die Widersprüchliche Berichterstattung zur Hochwasser Katastrophe in Bangkok gerade in den deutschsprachigen Medien geht weiter, dabei übertrifft die Bildzeitung natürlich wieder alles.
Auf Bild.de wird berichtet, Bangkok – Flut-Katastrophe in Thailand! Die Wassermassen haben Bangkok erreicht.“
„Samstag schwappte das Wasser sogar in die Innenstadt, steht örtlich 2,30 Meter hoch.“
„Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra forderte die Bewohner auf, Bangkok möglichst zu verlassen.“

Quelle: https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/wasser-massen-bedrohen-bangkok-20477236.bild.html

Weiterlesen

Zeremonie zu Ehren des 79. Geburtstags von Königin Sirikit

Zu einer einer  feierlichen Zeremonie zu Ehren des 79. Geburtstags ihrer Majestät Königin Sirikit am 12 August  versammelten sich mehre Tausende Thais aus  allen Bevölkerungsschichten und Landesteilen auf dem Sanam Luang  Platz in Bangkok

Die neugewählte Ministerpräsidentin  Yingluck Shinawatra richtete im Namen der Kabinettsmitglieder, der Beamten und aller Thais die besten Geburtstagswünsche aus.

Yingluck forderte alle Anwesende auf nachdem sie ihre Rede beendet hatte die vorher verteilten Kerzen anzuzünden und die königliche Hymne zu singen.

Der Höhepunkt der Geburtstags Zeremonie war das Entzünden der Kerzen. Ein Großteil des Platzes erstrahlte im warmen Licht der Kerzen und ließ alle Teilnehmer für einen kurzen Augenblick dem seit Tagen andauernden schlechten Wetter vergessen.

Weiterlesen

Yingluck Shinawatra zur Premierministerin Thailands gewählt

Die Schwester des 2006 vom Militär gestürzten Premiers Thaksin Shinawatra wurde heute nun vom Parlament zur ersten weiblichen Premierministerin Thailands gewählt.

Die Wahl im Parlament fiel mit 296 zu 3 Stimmen bei 197 Enthaltungen deutlich aus. Die 44 jährige Yingluck Shinawatra tritt ihr Amt offiziell an, sobald der König sie im Amt bestätigt hat, möglicherweise noch im Laufe des Tages.

Nächste Woche soll das Kabinett vorgestellt werden um das hinter den Kulissen noch heftig gerungen wird.
Yingluck ist, Thailands politischer Shooting-Star und gewann die Parlamentswahlen mit ihrer Pheu-Thai-Partei die für Höhere Mindestlöhne bessere Bildung und für die ärmere Landbevölkerung im Wahlkampf eintrat am 3 Juli mit 53% der Stimmen recht deutlich.

Weiterlesen