Weltkulturerbe in Ayutthaya Überflutet

Durch die schweren Regenfälle musste unter anderem in Ayutthaya die berühmte im 17. Jahrhundert erbaute Anlage von Wat Chai Watthanaram die zum Unesco Weltkulturerbe gehört geschlossen werden. In den Tempelanlagen steht das Wasser bereits an einigen Stellen bis zu 1,50 Meter hoch.

Wie die Behörden in Thailand heute mitteilten, wurden durch die heftigen Monsunregen und Unwetter der letzten beiden Monaten 58 der 77 Provinzen des Landes überschwemmt dabei verloren mindestens 220 Menschen ihr Leben.

25 Provinzen sind immer noch stark von den Folgen der Überschwemmungen betroffen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*