Rezept für Pad Thai Gung

Eines der beliebtesten Gerichte in der Thai Küche ist Pad Thai Gung, in Thailand bekommen Sie das Gericht in vielen Garküchen praktisch an fast jeder Ecke. Pad Thai Gung ist ein relativ einfach und schnell zu bereitetes Gericht und Sie können sich die Thailand Atmosphäre nach Hause holen.

Die Zutaten bekommen Sie in Asiashops und in vielen größeren Supermärkten, anstatt Garnelen können sie aber auch Hühnchenbrust als Alternative nehmen.

Zutaten für 3-4 Personen

  • ca. 800 g Frische Garnelen
  • 150g Tofu in Würfel geschnitten.
  • 3 EL Sojasauce
  • ½ TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 3  Knoblauchzehen, gehackte
  • Chilipulver
  • 5 Schalotten
  • 3 Lauch blätter  
  • 50 g getrocknete Shrimps
  • 4 EL Fischsauce
  • 100 g geröstete Erdnüsse
  • 200 g feine Reisnudeln
  • 2 Limetten
  • 2 Eier
  • Öl
  • 2 EL Reisessig oder milder Weinessig
  • 500 g Sojabohnensprossen

Und so wird Pad Thai Gung zubereitet

Den Garnelen den Kopf abtrennen und am Rücken längs einschneiden und den Darm entfernen. Der Schwanz wird am Körper gelassen. Im Anschluss die Garnelen waschen, trocken ab tupfen und im Kühlschrank ca. 20 Min. lang mit der Fischsauce und dem Pfeffer marinieren.
Die Erdnüsse im Mixer oder Stilgerecht im Mörser zerkleinern dann den Tofu in kleine Würfel schneiden und die Sojabohnensprossen waschen und auf die Seite stellen. Jetzt werden die Lauch blätter und Limetten gewaschen die Lauch blätter werden in Streifen geschnitten und die Limetten vierteilt.

Wasser in einem Topf kochen und die Reisnudeln ca. 2 Minuten lang kochen lassen, danach sofort in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken.

Das Öl im Wok oder einer Pfanne erhitzen den Knoblauch, Schalotten, die getrockneten Shrimps und den Tofu bei großer Hitze etwa 1 bis 2 Minuten anbraten. Anschließend die Garnelen dazu tun und ca. 1 Minute in der Pfannen durch rühren und dann alles zum Rand schieben. Dann werden die Eier eingeschlagen und das Eigelb verrührt und bei mittlerer Hitze 3 Minuten angebraten.
Jetzt kommen die Nudeln, etwa die Hälfte der Sojabohnensprossen, Lauch, Essig, Zucker, die Fisch und Sojasauce dazu, nun alles schnell umrühren und heiß werden lassen und auf einer Platte anrichten.

Zu dem fertigen Gericht werden die restlichen Sojabohnensprossen und die Limettenviertel gereicht, außerdem werden die zerkleinerten Erdnüsse darüber gestreut. Dazu werden kleine Schälchen mit Chilipulver, Fischsauce, Sojasauce und Zucker gereicht wo jeder nach seinem Geschmack nach-würzen kann.

Wer kein fertiges Chilipulver hat kann es auch relativ einfach selber herstellen Einfach einige rote getrocknete Long Red Thai-Chilis in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie duften und Farbe annehmen. (aber lüften Sie dabei gut die Chilischärfe geht in die Luft was ziemlich beißend sein kann)
Danach einfach kurz abkühlen lassen und im Mixer oder Mörser zu einem feinen oder mittelgroben Pulver zerstoßen/reiben.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*