Thailands Floating Market

Thailand auf dem Wasser erleben

Thailands schwimmende Märkte (Talaat naam) gehören zu den meistfotografierten Attraktionen im Land. Sie vermitteln einen realistischen Blick darauf, wie das tägliche Leben in früheren Zeiten gewesen sein muss. Seit jeher beluden die Verkäufer ihre kleinen Holzboote mit einer Vielzahl an Erzeugnissen, tropischen Früchten, Gemüse sowie ihren Garküchen, um sich zu treffen und ihre Produkte anzubieten.


DSCF2717
Auch wenn dieser Tage moderne Supermärkten und Kaufhäuser die traditionellen schwimmenden Märkte weitgehend ersetzt haben, lebt dieser Aspekt thailändischen Alltags in Teilen – vor allem als Touristenattraktion – aber auch für die Bewohner an den Ufern der „Klongs“ ohne Straßenanbindung weiter. Da diese Märkte Einkommensmöglichkeiten für die Menschen vor Ort schaffen, werden viele Anstrengungen unternommen, um die Märkte wieder zu beleben und für den Tourismus zu nutzen. Auf den Booten sind daher oft Thai-Frauen in den charakteristischen blauen Bauerngewändern und den flachen Hüten zu sehen.

Schwimmender Markt Thailand

Der beste Weg, um ganz in die lebendige Welt der Floating Market in Thailand einzutauchen, ist die Anmietung eines der traditionellen Boote für einen ganzen Tag. Eine Tour entlang der Klongs vermittelt zudem einen tiefen Einblick in den Alltag der am Wasser lebenden Menschen. Ebenfalls möglich ist die Anreise mit dem Bus. Um den Markt zu erreichen, kann direkt vor Ort für etwa 300 Baht pro Stunde ein Boot angemietet werden.

Innerhalb der Reichweite von Bangkok sind drei große Märkte erreichbar. Da die Märkte bereits in der Morgendämmerung beginnen, sollte ein rechtzeitiger Aufbruch eingeplant werden. Es sollte auch beachtet werden, dass die Preise den Hauptbesuchern – den Touristen – angepasst sind. Wer also ausgiebig Bekleidung oder Souvenirs einkaufen möchte, sollte die Marktpreise vergleichen.

DSCF2658

Damnoen Saduak Floating Market liegt etwa 80 km südwestlich von Bangkok und ist von 6.00 bis 11.00 Uhr geöffnet. Von den Einheimischen auch Klong Lat Phli Floating Market genannt, ist er vor allem ein traditioneller Frischemarkt. Aufgrund des fruchtbaren Bodens entlang der Kanäle wird sehr viel Obst und Gemüse neben dem Kanal angebaut. Die Gegend ist berühmt für die Malacca Traube, chinesische Grapefruits, Mangos, Bananen und Kokosnüsse.

Der beliebteste schwimmende Markt ist Ratchaburi, etwa 101 km westlich von Bangkok entfernt. Er ist der größte seiner Art und lockt täglich eine große Zahl von Touristen an. Auch in Bangkok selbst gibt es einige interessante schwimmende Märkte. Taling Chan ist ein Wochenendmarkt vor dem Taling Chan Bezirksamt. Ein weiterer Markt ist der Wat Sai-Markt im Stadtbezirk Thonburi.

Der relativ unbekannte Amphawa Floating Market der Nähe von Wat Amphawan Chetiyaram ist noch wenig von westlichen Touristen frequentiert und so recht authentisch. Er ist am Wochenende von 12.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Reisenden bietet sich so die Gelegenheit, zunächst den nahe gelegen Park zu besuchen, bevor der Tag mit einem romantischen Abendessen der dargebotenen Leckerbissen auf dem schwimmenden Markt beschlossen wird.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*